Kneipenkonzert mit HEINZ RATZ (STROM & WASSER)

Der Künstler:

Seit zwei Jahrzehnten tourt Ratz mit seiner Band „Strom und Wasser“ durch Deutschland. Doch als Musiker setzt er sich nicht nur auf der Bühne mit Worten für seine Überzeugungen ein. Ratz tut etwas, auch abseits der Bühne. Er will nicht nur Künstler sein: Zuletzt sorgte sein Fluchtschiff‐Projekt im Sommer 2014 für großes Aufsehen. Zwei Monate waren Ratz, seine Musiker und viele Flüchtlingsfrauen mit selbstgebauten Flößen auf den Wasserwegen Deutschlands unterwegs, um sich für eine bessere Flüchtlingspolitik einzusetzen. Diese Tour wurde von bekannten Musikern wie Sarah Connor, Dota Kehr uvm unterstützt. Ein Dokumentarfilm wird 2015 erscheinen. Produzent und Regisseur ist Hank Levine (Produzent von Waste Land und City of God). Heinz Ratz wurde für sein Engagement 2012 die Integrationsmedaille von der Bundesregierung verliehen. (Heinz Ratz über das Fluchtschiff‐Projekt bei Deutschland Radio Kultur)

Biografie:

Heinz Ratz, 1968 geboren, ist der Sohn einer peruanischen Indianerin und eines Deutschen. Er hat sein Leben zwischen Umzugskisten, Musikinstrumenten und auf der Straße verbracht. Nach Aufenthalten in Spanien, Peru, Saudi‐Arabien, Argentinien und Großbritannien kehrte er irgendwann nach Deutschland zurück. Hier arbeitet der 47‐Jährige als Musiker, Lyriker und Schauspieler.

Die Band STROM & WASSER:

Die Art, mit der Heinz Ratz in seinen Songs schöne, traurige, provokante und amüsante Geschichten erzählt, fasziniert seine Fans. Immer wieder schafft er es, ohne erhobenen Zeigefinger all jene Dinge aus den Abgründen unserer Gesellschaft ans Tageslicht zu befördern, die wir normalerweise nur ungern eindringlicher betrachten. 15 CDs hat er mittlerweile mit seiner Band „Strom & Wasser“ veröffentlicht, wofür ihm u.a. schon dreimal der Preis der dt. Schallplattenkritik verliehen wurde. Zu seiner Band zählen namenhafte Musiker wie der Schlagzeuger Benny Greb und der Percussionist Claudio Spieler. Der bayerische Liedermacher Konstantin Wecker sagte über Ratz: "Er macht sich und uns keine große Kunst vor und ist gerade deshalb ein großer Künstler. Seit ich ihn entdeckt habe, mache ich mir keine allzu großen Sorgen mehr um die Zunft der deutschsprachigen Liedermacher." (Konstantin Wecker 2009)

www.strom-wasser.de

Mi, 17.05.2017 - 20.00 Uhr

UK betting sites, view full information www.gbetting.co.uk bookamkers